22.8.07

Lektion: Sänger-Comeback

Heute wollen wir lernen, was wir als Schlagersänger in einer Talkshow über unser Comeback erzählen.

Hierfür stellen Sie sich vor, dass es mit Ihrer Karriere in den vergangenen Jahren kontinuierlich bergab ging. Jedes Album verkaufte sich schlechter als das vorhergehende. Konzerthallen waren schon lange nicht mehr zu füllen. Nach einer mehrjährigen - natürlich sagen Sie im Fernsehen: "kreativen" - Pause, in der es keine Plattenfirma wagte, mit Ihnen noch etwas aufzunehmen, hat sich schließlich doch noch ein mittelmäßiger Musikproduzent dazu überwunden, mit Ihnen eine neue CD heraus zu bringen.

Und jetzt sitzen in einer Talkshow, in der Sie die Möglichkeit haben, diese neue CD zu bewerben.

Die Fragen, die da kommen, sind immer die selben. Ein Beispiel: Reinhold Beckmann würde Sie mit Sicherheit fragen:

Ich habe das Gefühl, das ist ein anderer als vor einigen Jahren, der uns auf dieser neuen CD etwas mitteilen will. Empfinden Sie das genau so?

So eine Frage - und eine dieser Art kommt garantiert, egal in welcher Talkshow Sie sitzen - ist ein Freifahrtsschein für Ihr endloses, unerträgliches persönliches Gelabere! Hier in Blau Ihre Antworten, und darunter der wahre Sachverhalt. Sie sagen:

Meine neue CD unterscheidet sich grundsätzlich von den vorhergehenden.
Von wegen: die gleichen Herz-Schmerz-Liebe-Abschied-Nummern wie schon auf den 12 CDs vorher.

Ich habe mich seit meiner letzten CD musikalisch weiter entwickelt.
Na klar..., wie eben.

Ich habe mich dieses Mal in die Texte selber eingebracht.
Glatt gelogen: Die Texte wurden Ihnen bei dem finanziellen Wagnis jetzt erst recht vorgeschrieben.

Ich habe in den Texten meine persönlichen Erlebnisse der vergangenen Jahre verarbeitet.
Was ist denn alles passiert: keine CDs mehr verkauft, Streit mit Manager, jahrelang kein TV-Auftritt mehr.

Ich war nie "richtig weg".
Wieder gelogen: Sie waren weg, und in vier Wochen werden Sie es wieder sein.

Das nächste Mal lernen wir, dass wir die selben Antworten schon in ein paar Jahren wieder geben können.

1 Kommentar:

Werner hat gesagt…

Beliebt sind auch:
Ich habe den Eindruck, wir erleben sie jetzt von einer ganz persönlichen Seite...
Und als Exkurs: Bei amerikanischen Talkskows ist immer dann Vorsicht geboten, wenn der/die Betreffende plötzlich in Nashville eine Platte aufgenommen hat (siehe das Nashville Album der Beach Boys)...